Korrosionsschutz

Permanente Feuchtigkeit, hohe Salzbelastung, intensive UV-Strahlung, mechanische Belastung durch Wellengang: Offshore-Windenergieanlagen sind ständiger Bewitterung ausgesetzt und die Ansprüche an die Turmkonservierung sind hier entsprechend hoch. Kleinste Schadstellen des Beschichtungssystems führen innerhalb kürzester Zeit zu bedeutenden Korrosionsschäden. Moderate Korrosion im Onshore-Bereich sollte rechtzeitig erkannt und entfernt werden.

 

Unser qualifiziertes Fachpersonal beseitigt Rostansätze/Flugrost rückstandslos und überarbeitet die geschädigten Oberflächen entsprechend. Mittels spezieller Hochdruckstrahltechnik, basierend auf Kleinstschwämmen, kombinieren wir die Aufnahmefähigkeit eines Urethanschwamms mit der Reinigungs- und Schneidkraft von herkömmlichen Strahlmitteln. 95 Prozent der Schwämme können so recycelt werden. Das schont die Umwelt und Ihren Geldbeutel.

 

Ständige Wartung und sofortige Reparatur sind besonders wichtig. Ansonsten können selbst kleinste Schadstellen des Beschichtungssystems innerhalb kürzester Zeit zu erheblichen Korrosionsschäden führen.